Wir sind das größte Skigebiet auf der Schwäbischen Alb! Auf den folgenden Seiten finden Sie alle nützlichen Informationen zu den Bläsiberg Skiliften in Wiesensteig. Wenn Sie noch mehr über uns erfahren möchten, besuchen Sie uns! Die Anfahrt ist kürzer als Sie denken!

Allgemeine Informationen

Wir bieten Ihnen 3 Skilifte an um auf den Bläsiberg bzw. die Bläsiberghöhe zu gelangen. Eine Übersicht über das Skigelände finden Sie auf unserem Pistenplan. Von Lift 1 und Lift 3 gelangen Sie jeweils auf fast alle Pisten und Abfahrtsvarianten. Der Lift Nr. 2 bietet für fortgeschrittene Anfänger die ideale Möglichkeit um in leichtem Gelände das Liftfahren und das Skifahren auf den sanft geneigten Hängen des Bläsibergs zu erlernen. Für Anfänger, die das erste Mal auf Skiern stehen, bietet sich das Training und Kennenlernen des Fahrgefühls auf Schnee in unserem Anfängerbereich im Tal an. Am Anfängerhang ist auch kein Skipass notwendig.

Im folgenden sind unsere Pisten und Abfahrten beschrieben, außerdem finden Sie Informationen zu den Liftanlagen einschließlich einigen Bildern als Ergänzung zur reinen Lektüre.

Betriebszeiten

Unsere Liftanlagen sind während der Schulferien, Samstags und Sonntags von 09:00 – 16:30 Uhr in Betrieb. Unter der Woche haben wir von 13:00 – 16:30 Uhr geöffnet. Für Schulklassen, Vereine und Gruppen bieten wir besondere Öffnungszeiten an und werfen unseren Lift auch unter der Woche bereits um 09:00 Uhr – oder sogar noch früher an! Wenn Sie Lehrer an einer Schule sind, schreiben Sie uns eine E-Mail an at.geiger@freenet.de mit ihrem Terminwunsch und wir melden uns umgehend mit einem individuellen Angebot, gerne auch mit Verpflegung in unserer Skihütte! Bei uns ist alles möglich! Von der Endeckungstour in den Wäldern für die Kinder bis hin zum Rodelabend oder Schneeschuhwanderungen in Abstimmungen mit unserem Partner SPORT-HOLL in Weilheim Teck.

Liftanlagen

Lift 1 [„der Älteste“] 
Tal 630m ü.N.N. | Berg 750m ü.N.N. | Länge 480m | Höhendifferenz 120m | Fahrzeit ca. 2,5min | Geschwindigkeit 3,0m/s

Lift 2 [„der Plateaulift“]
Tal 670m ü.N.N. | Berg 745m ü.N.N. | Länge 395m | Höhendifferenz 75m | Fahrzeit ca. 2,5min | Geschwindigkeit 2,5m/s

Lift 3 [„Elektrolift / „der Neuste“]
Tal 605m ü.N.N. | Berg 761m ü.N.N. | Länge 618m | Höhendifferenz 156m | Fahrzeit ca. 3min | Geschwindigkeit 3,0m/s

Abfahrtspisten

Piste 1 – „Steilhang Lift 3“
Mit einer Länge von 250 Metern und einem Höhenunterschied von 80 Metern ist er zu Recht als „Schwarze Abfahrt“ auf dem Pistenpanorama eingetragen. ST02-121201-Wiesensteig-Bild-8

Hier finden Sie Dank unserer Pistenraupe einen sehr gut präparierten Steilhang, der auch den Vergleich mit Slalom Rennstrecken in den Alpen als Trainingshang nicht zu scheuen braucht!

Der Beginn des Steilhangs ist von oben sehr gut einsehbar, so dass Anfänger und Fortgeschrittene, die sich noch nicht an den Hang herantrauen die Einfahrt in die Leichte Umfahrung nicht verpassen können.

Am Ende des Steilhangs finden Sie dann auch schon die Talstation unseres Lift 3, der Sie schnell wieder nach oben zum Beginn der Abfahrt befördert.

Piste 2 – „Familienabfahrt“
Auch für Anfänger und noch nicht so versierte Skifahrer bieten wir ideales Skigelände an! Am Lift 2 finden Sie nur leichte Pisten, immer wieder getrennt durch einige Baum- und Heckengrüppchen, auf denen jeder Anfänger glücklich wird. ST02-121201-Wiesensteig-Bild-36

An der Talstation des Lift 2 angekommen können Sie sich dann entscheiden, ob Sie die leichte Talabfahrt hinab zum Lift 3 antreten möchten, mit 900 Metern Länge und einem Höhenunterschied von mehr als 150 Metern eine der Längsten Abfahrten der Schwäbischen Alb, oder wieder mit dem Lift 2 hinauf zum Ausgangspunkt der tollen Abfahrt gelangen wollen.

Wenn Sie die Talabfahrt antreten, geht es im oberen Teil der Abfahrt durch lichte Baumgruppen hinab zum sogenannten Abele Loch, einer Waldschneise, welche schön gelegen den Auslauf zum Parkplatz und den Talstationen der Lifte bildet. Von hier gelangt man dann ohne Mühe zu den Liften 1 und 3.

Piste 3 – „Kleiner Lift“
Am Lift 2 mit knapp 400 Metern Länge und 75 Metern Höhenunterschied findet man das beste Gelände für Anfänger.

ST02-121201-Wiesensteig-Bild-86

Ideal geneigte Hänge eignen sich hervorragend zum Carven und zum Üben der ersten Schwünge im Schnee. Auch für das leibliche Wohl ist am Wochenende bei entsprechender Schneelage mit unserer Schneebar bestens gesorgt. Der freundliche Liftwart hilft auch den Kleinsten zu ihrer ersten eigenen Schleppliftfahrt!

Piste 4 – „Waldabfahrt“
Mit über 1.300 Metern Länge die Längste Abfahrt im Skigebiet Wiesensteig.

ST02-121201-Wiesensteig-Bild-58Mit einigen „rot“ (mittelschwer) markierten Abschnitten auch oftmals Austragungsort von Skirennen.

Diese „roten“ Streckenabschnitte sind aber allesamt auf blauen Skiwegen zu umfahren.

Beginnend an der Bergstation der Lifte 1 und 3 führt die Abfahrt in einem weiten Bogen durch den Laubwald wieder zurück zu den Talstationen der Skilifte. ST02-121201-Wiesensteig-Bild-131

An einigen Abkürzungen ist es auch möglich, die wohl einzigen Buckelpisten auf der Schwäbischen Alb zu befahren! Direkt nachdem Neuschnee gefallen ist hat man hier an einigen Stellen die Möglichkeit den ungewalzten Tiefschnee zu genießen. Auch das ist wohl – auf Grund der Länge der Piste, der Weitläufigkeit des Geländes und der Neigung der Pisten einzigartig auf der Schwäbischen Alb!

Piste 5 – „Steilhang Lift 1“
Der untere Abschnitt der Piste entlang des Lift 1 bietet eine weitere anspruchsvolle Piste im Skigebiet Wiesensteig:

Den Steilhang. ST02-121201-Wiesensteig-Bild-121

Meist zumindest teilweise präpariert, oft auch unpräpariert und damit entweder mit weichem Pulver- bzw. Tiefschnee oder aber auch mit knietiefen Buckeln ausgestattet fordert dieser Hang das ganze Können der Wintersportfreunde!

Der Hang ist noch steiler als der „Steilhang Lift 3“ Und somit unsere steilste Piste!

Einzig der für Experten – neben der blauen Piste zusätzlich – mögliche direkte Einstieg ins Abele Loch, der aber nicht präpariert wird ist noch steiler und fordernder. ST02-121201-Wiesensteig-Bild-99
Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
Die schönsten Möglichkeiten bietet der halbrunde Kessel um seine Technik zu perfektionieren und Tiefschnee bzw. Buckelpisten fahren zu erleben.

 

Weitere Pisten & Varianten
abgesehen von den Pisten 1 bis 5 finden Sie in Wiesensteig noch eine Vielzahl an Wegen, Abzweigungen, Waldabfahrten Verbindungspisten und Steilhängen, welche hier absichtlich nicht beschrieben werden.

ST02-121201-Wiesensteig-Bild-42

Kommen Sie zu uns und finden Sie heraus, was uns auf der Schwäbischen Alb so einzigartig macht! Wir bieten Ihnen die größte Pistenvielfalt auf der Schwäbischen Alb!

Pistenpräparierung

Unser Team bemüht sich stets, Ihnen die bestmögliche Pistenqualität zu bieten. Dafür sind wir bekannt und freuen uns jedes Jahr wieder über das tolle Feedback unserer Kunden.

ST02-121201-Wiesensteig-Bild-172

Bitte haben Sie aber bitte Verständnis dafür, dass wir aus Rücksichtnahme auf Ihre Sicherheit während des Skibetriebs KEINE Pistenpräparation durchführen können und dürfen.

Auch nach Schneefällen während des Betriebstages können wir erst nach Betriebsschluss mit unserer modernen Pistenraupe die Pisten präparieren, so dass diese sich über Nacht festigen können und für Ihren nächsten Skitag ab frühmorgens in einem Top Zustand sind! Unsere Pisten präparieren wir mit einem modernen Pistenbully 200D.
Die Bläsibergloipe wird von unserem Motorschlitten präpariert, unsere Skatingspur wird von unserer Pistenraupe gezogen.

Gastronomie

Auch für das leibliche Wohl ist im Skigebiet Wiesensteig gesorgt! Eine Schneebar (bei entsprechender Schneelage) und die vom Skiclub Wiesensteig betriebene Skihütte sorgt für zünftige Hüttenstimmung und bietet Jung und Alt die Möglichkeit, sich mit Getränken (heiß oder kalt, Glühwein oder Punsch, Bier oder Apfelschorle) und einer leckeren Brotzeit (kleine Speisenauswahl, von der Gulaschsuppe über belegte Brote bis zu Saitenwürstchen) zu fairen Preisen zu verpflegen. gastro_klein

Die Skihütte liegt direkt am Parkplatz und kann sowohl per Piste als auch zu Fuß von Rodlern oder Winterwanderern problemlos erreicht werden. Von der Terrasse unserer Hütte haben Sie einen tollen Blick über das gesamte Skigelände, so dass Sie ihre Liebsten immer im Blick haben.

Wir haben 120 Sitzplätze, die auch sehr gerne für private Feiern und Feste mieten kann. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim Skiclub Wiesensteig.

Die Skihütte ist bei Liftbetrieb durchgehend geöffnet. slider2

Unsere modernen sanitären Anlagen (vor kurzem komplett erneuert!) finden Sie ebenfalls im Bereich der Skihütte.

In der Skihütte finden auch regelmäßig die bereits legendären Après Ski Partys statt. Veranstaltungstermine finden Sie ebenfalls auf der Homepage des Skiclub Wiesensteig.

Langlauf

Für die Freunde des nordischen Sports bieten wir die bestens präparierte Bläsibergloipe (Rundkurs mittleren Schwierigkeitsgrades) sowie die Skatingspur auf dem Bläsiberg (2km) an. Die Anfahrt erfolgt entweder mit dem Lift von der Talstation im Schöntal aus oder über die Bläsihöfe zur Bergstation der Skilifte. Bitte beachten Sie, dass ihnen hier nur eine sehr begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung steht. Unser Großraumparkplatz steht ihnen im Schöntal bei der Talstation der Skilifte zur Verfügung. langlauf

Bitte beachten Sie, dass die Felder nicht zugeparkt werden dürfen und dass die Zu- und Abfahrten zu den Bläsihöfen frei bleiben. Wenn Sie sich als Langläufer nach ihrer Runde auf den Loipen aufwärmen und mit regionalen Köstlichkeiten stärken möchten, sind Sie beim Gasthof Bläsiberg genau richtig!

ST02-121201-Wiesensteig-Bild-111

Den aktuellen Bericht zum Loipenzustand finden Sie in der Rubrik Wetter & Schnee. Eine passende Langlaufausrüstung können Sie natürlich beim Skiverleih von Sport-Holl ausleihen.

FIS Verhaltensregeln für Skifahrer und Snowboarder

01. Rücksicht auf die anderen Skifahrer und Snowboarder
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.
02. Beherrschung der Geschwindigkeit und der Fahrweise.
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine  Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-,  Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.
03. Wahl der Fahrspur
Der von hinten kommende Skifahrer und Snowboarder muss seine Fahrspur  so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer und Snowboarder nicht  gefährdet.
04. Überholen
Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder von links,  aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder  Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt.
05. Einfahren und Anfahren und hangaufwärts Fahren
Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Skiabfahrt einfahren, nach  einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder  fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies  ohne Gefahr für sich und andere tun kann.
06. Anhalten
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an  engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein  gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so  schnell wie möglich freimachen.
07. Aufstieg und Abstieg
Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.
08. Beachten der Zeichen
Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung und die Signalisation beachten.
09. Hilfeleistung
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.
10. Ausweispflicht
Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob  verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine  Personalien angeben.